WARNUNG – HILFE – AUFKLÄRUNG
Mit freundlicher Unterstützung von

it service / consulting / advertising trading / vending machines
» projectdevelopment.at
VON Tierfreunden FÜR Tierfreunde
 

 
 

 
Mit freundlicher Unterstützung von
 

 

   

   

postheadericon Dampfen als umweltfreundliche Alternative zum Rauchen

Vielen Rauchern ist gar nicht bewusst, dass sie nicht nur sich selbst schaden, sondern auch die Umwelt unter ihrem Zigarettenkonsum leidet. Die Natur und die Tierwelt werden vom Rauchen in hohem Maße beeinträchtigt. Inwiefern Zigaretten schlecht für die Umwelt sind und welche Alternativen es gibt, zeigt dieser Artikel.

So verschmutzen Zigaretten die Umwelt

Zwar gibt es an den meisten Orten bereits Aschenbecher, doch wohl jeder Raucher hat sich bereits in der Situation befunden, in der einfach nichts anderes möglich war, als die Zigarette auf dem Boden auszudrücken. Viele denken daran, den Stummel zumindest mitzunehmen und ihn ordnungsgemäß zu entsorgen, andere vergessen dies oder stempeln es als „nicht so schlimm“ ab.

Dabei haben Zigarettenstummel einen sehr starken Einfluss auf die Umwelt. Nach und nach treten Giftstoffe aus der abgebrannten Zigarette aus, die der Natur und der Tierwelt schaden. Nikotin ist nur einer dieser Stoffe, auch Teer, Blausäure, Dioxine und Schwermetalle treten aus einer herkömmlichen Zigarette aus. Darüber hinaus kommt es immer wieder vor, dass Wildtiere die Stummel versehentlich in ihre Nahrung aufnehmen und kläglich verhungern, da das Plastik ihre Mägen verstopft.

Und übrigens: Ein Zigarettenstummel verseucht bis zu 60 Liter Wasser. Daher ist es auch keine sonderlich gute Idee, eine Zigarette im Urlaub am Strand auszudrücken. Es wurden Tests durchgeführt, bei denen Fische in Wasser gehalten wurden, in welchem ein Zigarettenstummel pro Liter gelegen war. Die Hälfte der Fische verendete an den Giftstoffen, andere starben, da die Stummel in den Magen-Darm-Trakt gelangten. Rechnet man dies auf das Meer und die Urlauber hoch, die gerne ihre Zigarettenstummel in der Natur abladen, ergibt dies erschreckende Zahlen.

Alternativen zu Zigarette

Ganz mit dem Rauchen aufzuhören, fällt vielen schwer. Dazu hat sich die Nikotinsucht in den vergangenen Jahren vermutlich zu stark manifestiert. Es muss also eine Alternative zur umweltschädlichen Zigarette her. Eine praktische Möglichkeit sind Dampfer. Bei dieser Methode bleiben keine Zigarettenstummel übrig und auch der giftige Rauch bleibt aus, da sogenannte Liquids zum Einsatz kommen, die lediglich verdampft werden. Dampfer wie die von Dampfdidas lassen sich mit nikotinhaltigen sowie mit nikotinfreien Liquids verwenden. Vielen ehemaligen Rauchern ist es damit sogar gelungen, vom Nikotinkonsum gänzlich wegzukommen.

 

Foto: © Jörg Siebauer / pixelio.de

postheadericon Die hilfreichsten Apps für Tierbesitzer

Viele deutsche Haushalte erfreuen sich an Haustieren. Statistiken zufolge leben ca. 13,4 Millionen Katzen und 8,6 Millionen Hunde in Deutschland. Ob Katze oder Hund – Haustierbesitzer und Tierliebhaber möchten für ihre Vierbeiner nur das Beste. Nachfolgend die hilfreichsten Apps, die das Leben mit dem Vierbeiner verschönern.

Vetfinder
Wenn es dem vierbeinigen Gefährten einmal schlecht geht, dann sollte Hilfe so schnell, wie möglich gefunden werden. Egal, ob auf dem Land oder in der Großstadt, wer mit seinem Haustier unterwegs ist und ein seltsames Verhalten des Tiers bemerkt, sollte umgehend den nächsten Tierarzt aufsuchen. Auch für die anfallenden Routine-Untersuchungen und Impftermine muss ein vertrauensvoller Tierarzt gefunden werden. Die App „Vetfinder“ hilft dem Besitzer dabei, unkompliziert und schnell eine passende Tierklinik oder Tierarzt-Praxis in der Umgebung zu finden.

Sobald der Tierarzt des Vertrauens gefunden wurde, lässt er sich als Favorit in der App abspeichern, damit alle aktuellen Infos, wie Sprechzeiten, Telefonnummer und Extra-Notizen stets zu Hand sind. Weiterhin lässt sich im „Vetfinder“ ebenfalls gezielt nach geöffneten Notfall-Kliniken oder Praxen suchen, dies ist vor allem für einen Notfall z.B. einer Vergiftung äußerst wichtig. Muss das Haustier über einen gewissen Zeitraum Medikamente einnehmen, kann über die App eine kostenpflichtige Medikamenten-Erinnerungsfunktion hinzugebucht werden. So wird der Tierbesitzer zur jeweiligen Uhrzeit über das Smartphone an die Einnahmezeit erinnert.

Cat-Alone
Auch Hauskatzen verfügen immer noch über ihren ausgeprägten und angeborenen Jagdinstinkt. Daher ist es für die kleinen Jäger wichtig, regelmäßige Gelegenheiten zu bekommen, diesen Jagdtrieb spielerisch auszuleben. Die App „Cat Alone“ bietet Hausbesitzern und Katzen abwechslungsreiche Jagdspiele. Diese sind perfekt auf die Fähigkeiten und Vorlieben der Stubentiger abgestimmt. Sobald das Spiel gestartet wird, erscheinen auf dem Tablet- oder Smartphone-Display Objekte, wie kleine Käfer, leuchtende Punkte oder Fliegen, die sich schnell bewegen. Diese auftauchenden, sich flink bewegenden und wieder verschwindenden Objekte ziehen Katzen gerade zu magisch in ihren Bann. Stundenlang unterhalten sich die kleinen Jäger mit dem Spiel diese zu fangen und leben ihren Jagdinstinkt artgemäß aus.

Es ist nicht jede Katze oder Katzenart gleicherweise von diesem Spiel angetan – ist die Katze von Cat Alone aber fasziniert, profitieren sowohl die Katze selbst als auch der Besitzer von der abwechslungsreichen Beschäftigung. Denn wie der Name der Applikation bereits verrät, können sich Katzen mit dem digitalen Spielzeug für einen längeren Zeitraum selbst beschäftigen. Ideal, um diese freie Zeit ebenfalls für ein Online-Spiel, wie Online Roulette zu nutzen und gemeinsam auf dem Sofa um einen Gewinn zu fiebern. Die Katze sollte dabei ein Handy mit Katzen-sicherem Display bekommen, da der Jagdtrieb dem Gerät sonst etwas zusetzen könnte. Neue Handys oder Tablets verfügen meistens bereits über besonders robuste Displays.

MyDog365
Für ein harmonisches Zusammenleben zwischen Hund und Mensch ist die Hundeerziehung eine wichtige Basis. Gerade beim ersten Hund kann es noch etwas an Erfahrung fehlen und daher leicht zur Überforderung kommen. Die Hunde-App „MyDog365“ vermittelt dem Hundeliebhaber anschaulich und klar, wie dem Vierbeiner auf gesunde Weise Neues beibringen kann. Neben praktischen Erziehungstipps werden auch (Video-)Anleitungen von zertifizierten Hundetrainern gefunden.

Die aktive Beschäftigung des Hundes sorgt nicht nur für das Wohlbefinden des Tiers, auch der Hundebesitzer erhält durch Bewegung und Spiel während eines Spaziergangs mehr Lebensqualität. Laut Beschreibung der App reichen bereits 10 Minuten täglich aus, um ein glückliches Zusammenleben von Hund und Mensch zu erreichen.

 

Foto: © Kigoo Images / pixelio.de

postheadericon Gassigehen im Winter? Beheizbare Einlegesohlen!

Wenn man oft an kalten Füßen leidet, dann gibt es eine bewährte Lösung, die dafür sorgt, dass man den ganzen Tag lang beschwerdefrei bleibt. Die beheizbaren Sohlen von BERTSCHAT® halten Ihre Füße bis zu 14 Stunden lang warm. Mithilfe eines starken, via USB aufladbaren Akkus werden die Sohlen beheizt. Damit sorgen die beheizbaren Sohlen für herrlich warme Füße.

Einfach in der Anwendung
Die beheizbaren Sohlen sind so verarbeitet, dass der Akku und die Heizelemente, die in der Sohle verarbeitet sind, nicht fühlbar sind. Die beheizbaren Sohlen sind dünn und können praktisch in jedem Schuh getragen werden. Da die beheizbaren Sohlen auf die richtige Größe zugeschnitten werden können, passen sie immer perfekt in den Schuh. Wenn die beheizbaren Sohlen bereits eine Weile getragen wurden, und die Füße zu warm werden, dann können die beheizbaren Sohlen mit der mitgelieferten Fernbedienung ganz einfach auf eine niedrigere Stufe eingestellt oder ausgeschaltet werden.

In der Freizeit und im Beruf
Weil die beheizbaren Sohlen von BERTSCHAT® so einfach anzuwenden sind, können sie vielfach eingesetzt werden. Geben Sie die beheizbaren Einlegesohlen in Ihre Wanderschuhe und Sie haben während der ganzen Wanderung garantiert warme Füße. Auch bei Ihrer Arbeit können Sie die beheizbaren Sohlen verwenden. Wenn Sie den ganzen Tag bei kalten Temperaturen arbeiten müssen, dann bieten diese beheizbaren Einlagen die ideale Lösung. Einfach mit der Fernbedienung einschalten und während der gesamten Arbeitszeit ohne Beschwerden warme Füße genießen. Natürlich können Sie die beheizbaren Einlegesohlen auch zu Hause, im Garten oder in der Küche verwenden. Weil die beheizbaren Schuheinlagen sehr angenehm zu tragen sind, können sie sehr gut beim Einkaufen oder bei der Gartenarbeit getragen werden.

Lange Heizdauer
Die beheizbaren Sohlen sind mit dem stärksten Akku ausgestattet, die technisch möglich ist. Abhängig von der Isolierung, die sich bereits im Schuh befindet, sorgen die beheizbaren Sohlen bei vollem Akku für eine Heizdauer von bis zu 14 Stunden. Je besser Ihre Schuhe isoliert sind, desto wärmer fühlen sich die beheizbaren Sohlen an.

Wie es funktioniert
Das Heizelement der beheizbaren Sohlen befindet sich im Zehenbereich. Durch das Aufwärmen der Zehen wird auch der restliche Fuß angenehm warm. Die Wärme der Zehen überträgt sich auf den ganzen Fuß. Dadurch kann der Akku auf sehr effiziente Weise genutzt werden, da keine Energie durch das unnötige Aufwärmen von nicht relevanten Sohlenbereichen verschwendet wird.

Immer warme Füße
Die beheizbaren Sohlen können also auf mehrere Arten verwendet werden. Ob Sie sie im oder außer Haus tragen, Sie werden immer angenehm warme Füße haben. Sie können Sie auch bei Aktivitäten benutzen, wie beispielsweise bei einer Wanderung oder während der Arbeit. Mit den beheizbaren Einlegesohlen von BERTSCHAT® haben Sie mit Sicherheit keine kalten Füße mehr.

 

Foto: © Erich Westendarp  / pixelio.de

postheadericon Vierbeiner in Not

Wer sich für ein Haustier entscheidet, sollte sich der Verantwortung bewusst sein. Kleintiere können in einer Mietwohnung eher gehalten werden, als größere Tiere. Geht es um eine Katze oder einen Hund, ist das Einverständnis des Vermieters einzuholen. Außerdem sollte bereits im Vorhinein bewusst sein, wer im Krankheitsfall oder in der Urlaubszeit die Betreuung des Vierbeiners übernimmt. Ein Hund lässt sich eher in den Urlaub mitnehmen, als eine Katze.

Artgerechte Ausstattung

Zudem sollte der Wohnbereich artgerecht ausgestattet sein. Ausreichend Spielmöglichkeiten für das vierbeinige Familienmitglied existieren und eventuell ein Spielgefährte. Die Erziehung ist zwar zweitrangig, jedoch besonders bei Hunden wichtig. Wer dafür keine Zeit hat, sollte sich eher gegen ein Haustier entscheiden. In Tierheimen oder auch von privaten Tierbesitzern lassen sich immer wieder Patenschaften für ein Tier finden. Diese freuen sich ebenfalls über eine gemeinsame Zeit und können anschließend an die Besitzer oder das Tierheim zurückgegeben werden.

Manchmal finden sich dabei zu Gleichgesinnten und den Tieren neue Freundschaften. Wer sich für einen Hund entscheidet, sollte vorab wissen, wo eine Hundewiese ist. Fällt die Entscheidung auf eine Katze, die ihren Freigang bekommen soll, ist es wichtig die Umgebung vorab zu erkunden.

Sichere Umgebung

Besonders die Umgebung gilt es zu kennen. Um zu wissen, wo Gefahren lauern können und wie die Anwohner sich verhalten. Nicht alle Menschen mögen Tiere. Neben giftigen Pflanzen, die interessant für Tiere sein könnten, legen auch noch viel zu viele Menschen Giftköder aus. Das ist besonders für Katzen, die häufig allein die Umgebung durchlaufen, eine Gefahr. Doch auch für neugierige Hunde kann dies zur Gefahr werden. Daher sollten Tierhalter sich bewusst sein, dass kostspielige Tierarztuntersuchungen vorkommen können. Dafür sollten finanzielle Rücklagen vorhanden sein. Am einfachsten ist es ein Sparbuch nur für die vierbeinigen Familienmitglieder anzulegen. Um einen finanziellen Zugewinn zu erhalten, können Nebenjobs eine Möglichkeit sein. Wer sich nicht festlegen möchte, kann sein Glück auch im Roulette probieren. Online Casinos sind dabei eine gute Wahl. Von Roulette, über Poker, bis hin zu den Slots gibt es viele Gelegenheiten einen finanziellen Zuschuss zu erlangen. Dabei sollte stets darauf geachtet werden, dass sich der Wetteinsatz im Rahmen hält.

Ausgewogene Fürsorge

Besonders bei Katzen ist oft eine ausgewogene Fürsorge entscheidend für das Wohl aller Familienmitglieder. Nur wenige Katzen kommen direkt als Schmusetiger zur Welt. Einige müssen sich daran erst gewöhnen und andere Katzen holen sich ihre Streicheleinheiten, wenn sie es selbst wünschen. Ähnliche Charaktere kommen bei Hunden vor. Doch wenn sich Hunde bedrängt fühlen, fangen sie eher an zu knurren oder bellen. Ebenfalls sollte auf die Gesundheit des vierbeinigen Familienmitglieds geachtet werden. Zu der auch eine ausgewogene Ernährung gehört. Wer sich das erste Mal für ein Haustier entscheidet, kann wertvolle Tipps vom Tierarzt oder aus einem online Tierratgeber erhalten. Doch genau diese Fürsorge sollten sich auch Tierhalter selbst gönnen. Sei es, dass bei Regen kein meilenweiter Spaziergang gemacht wird oder in einem anderen Bereich. Wer die Leidenschaft zum online Casino entdeckt, sollte sich für diesen Bereich selbst Regeln aufstellen. Sofern diese überschritten werden und eine Versteifung auf einen Gewinn erfolgt, sollte mit nahen Angehörigen darüber gesprochen werden. Denn auch diese Fürsorge ist für jede Mensch-Tier-Beziehung von Bedeutung.

 

Foto: © Willee Cole iStock